... die Homepage aus dem Leinetal

Wir sind auch auf Berge gestiegen. Auf dem Berg. Dem Brocken. Seit 1989 jedes Jahr einmal. Im Spätherbst oder Winter. Wir haben den Harz -– die Region um den Brocken -– in den unterschiedlichsten Wetterlagen erlebt. Extreme; wobei die Barthaare vereist waren oder wir bis auf die Haut durchnässt wurden und solche, wie in diesem Jahr(2012), wo die Sonne uns den ganzen Weg begleitet hat. Einige Male sind wir bei trüben Wetter bei Oderbrück aus dem Auto gestiegen und später, auf dem Berg, schien die Sonne. Der umgekehrte Fall kam auch vor. - Nebel, in dem man keine 5 Meter weit sehen konnte.

Wenn man mich fragt: Zu welcher Jahreszeit ist der Weg auf den Brocken am schönsten? Der Harz hat immer seinen Reiz. Zu jeder Zeit. Wenn aber Nebel und Dunst durch den Wald ziehen, nur das Plätschern der Bäche zu hören ist, wenn man das Gefühl hat in einen Märchenwald zu sein, wo jeden Moment Trolle und Gnome unter den Wurzeln der umgefallenen Bäume hervor kriechen können, dann ist der Harz märchenhaft schön.

Wissenswertes

  • Höhe des Brockens: 1.141,1 m
  • Weglänge von Oderbrück : 7806 m
  • Steigung: 24%
  • Koordinate Nord : 51° 47’ 57”
  • Koordinate Ost : 10° 36’ 56”

Da wir an unterschiedlichen Wochentagen unseren jährlichen Gang unternommen haben, haben wir auch unterschiedliche Verkehrsdichten erleben können. An Wochentagen waren vereinzelte Wanderer oder dass wandernde Rentnerehepaar vorrangig. An Wochenenden oder Feiertagen begegnete uns ein Querschnitt der deutschen Bevölkerung einschl. den dazugehörigen Hunden.

Schon 2012 haben wir gesagt: "Das war das letzte Mal !" Die Beine wurden schwer und der Berg schient höher. Doch im fünfundzwanzigsten Einheitsjahr wollten wir es noch einmal wissen. Gemeinsam mit vielen hundert anderen Bergwanderern machten wir uns am 29. Oktober 2014 auf. Wir haben es geschafft und wieder sagten wir: "Das war das letzte Mal !" Schauen wir mal !


Auf die Berge will ich steigen,

Wo die dunkeln Tannen ragen,

Bäche rauschen, Vögel singen,

Und die stolzen Wolken jagen.

aus Heinrich Heine - Harzreise

Ehre sei Gott im Himmel,

dass er die Berge so hoch gestellt

und tat damit seine Weisheit kund:

auf dass nicht ein jeder Lumpenhund,

mit denen die Täler so reichlich gesegnet,

dem fröhlichen Wanderer hier oben begegnet.

Gedicht beim Brockenwirt


Der Weg


Der Hexenstieg

Unsere Wanderung über den Harzer Hexenstieg 2013 bis 2015. Lange haben wir davon geredet. Man müsste doch mal einen längeren Weg gehen. Nachdem der Nordsee-Alpen Fernwanderweg ausgeschieden ist -teilweise schlechte Beschilderung oder so...?-, haben wir uns für den Harzer Hexenstieg entschieden. Im folgenden kleinen Bericht sind unsere Wanderleistungen festgehalten.

Hexenstiegwanderung