Süd Bovenden

... die Homepage aus dem Leinetal

Bovenden am 22.Juni Da braut sich was zusammen !

Hinter den Kulissen

Göttingen 22. Juni Heute hatten wir Gelegenheit hinter den Vorhang des Deutschen Theaters in Göttingen zu schauen. Sehr Interessant. In zwei Stunden durften wir nicht nur einen Blick hinter die Bühne werfen; auch die Probebühnen, Werkstätten, Fundus und Maske wurden uns nahe gebracht. Auch die Fragen von einem Herrn H. aus G. wurden zu seiner Zufriedenheit beantwortet.

Ruhetag eines Rentners (69)

07:00 Uhr Aufstehen - geweckt mit dem Song "Vatta aufstehn" von Tata Schanzana. Behände auf's Rad geschwungen und zum nächsten Discounter geradelt. Frühstücksbrötchen erstanden.

07:45 Uhr In Ruhe gefrühstückt . Nebenher Zeitung gelesen und im Frühstücksfernsehen verfolgt was ein gewisser D.T. aus USA. wieder für ein Blödsinn abgesondert hat. -- das geht !!!!

09:00 Uhr Wieder den Drahtesel bestiegen und in den Garten geradelt. Rasenkanten von den Nutzpflanzenbegleitkräutern befreit. Gegossen.

10:30 Uhr Termin zur Montage einer Markise im Nachbarhaus. Schrauben zu lang. Löcher nicht tief genug. Drei mal Schrauben abgesägt- jede Schraube zwei Etagen runter über die Straße runter in den Keller und wieder zurück.-

12:00 Uhr die Markise hängt. Der Rentner auch und zwar durch.

12:30 Uhr Markttag Ein paar Blühpflanzen erstanden. Pflanzen in entsprechende Kübel untergebracht. Balkon gereinigt. Gegossen.

14:00 Uhr Rentner begossen (unter der Dusche)

15:00 Uhr Treffen zum Waffelessen im ersten Cafegarten am Platz. Den Ausführungen des Inhabers gelauscht : "Heute gibt es keine Waffeln !"

18:00 Uhr Abendessen - Salat - Aussentemperatur, Körpergewicht und Puls zusammen 190.

19:00 Uhr Noch eine Stunde in dem Buch“ Die Menschheit schafft sich ab“ von Prof. H. Lesch gelesen.

Morgen wird alles anders.

P.S. Sollte unbedingt was für meine Figur tun !

Habe heute etwas für meine Figur getan

Bovenden, am 07.Mai Die Schwalben sind wieder da !

Flussschifffahrt Rhein runter

vom 24.April bis 1.Mai

Von Köln fuhren wir mit der MS Heinrich Heine den Rhein abwärts. Der erste Stop in Dordrecht in den Niederlanden, wo wir nicht nur die Windmühlen von Kinderdijk bewundern könnten; auch der herrliche, holländische Himmel zeigte sich von einer Seite die schon die Maler aller Epochen begeisterte.

Weitere Anlegeplätze fanden wir in Antwerpen, Gent, Middelburg, Rotterdam und Amsterdam. Wir konnten unseren Horizont erweitern. Eine schöne Reise.

Umzug im Blumenwinkel

Göttingen Februar/März 2017 Nach einem relativ ruhigen ersten Monat, wurde der zweite etwas hektischer. Ein gewisser Herr von H. aus Gö zog um, einschließlich 12 Fernsteuerungen und diversen sehr langlebigen Blumen. Nelken waren nicht dabei !

von Hausnummer 15 nach Nr. 21

Renovierung

Bovenden, 6.März 2017 Heute haben wir angefangen unser Bürozimmer zu renovieren. Es wurde Zeit. Heute haben wir an einer Wand die alte Tapete abgerissen und die vielen Löcher gespachtelt. An den folgenden Tagen waren die anderen Wände dran. Das war nicht einfach. Offensichtlich hatte ich vor Jahren einen Spezialkleber verwandt.

 

Herzlichen Glückwunsch

Heute haben Hildegard N. und Heinz K. Geburtstag !

Unser Sonnensystem

Göttingen, 7.März 2017Am Dienstagabend hatte ich die große Freude, zusammen mit 800 Interessierten im Hörsaal 11, Professor Harald Lesch zu zuhören. Lehrreiche und unterhaltsame zwei Stunden.

GT Artikel

Es werde Licht !

Göttingen, 3.März 2017 Am Freitagabend haben wir an einer Autorenlesung im Literarischen Zentrum teilgenommen. Christine Mann - Tochter des Physikers Werner Heisenberg und Frido Mann - Enkel von Thomas Mann lasen aus ihren gemeinsam verfassten Buch "ES WERDE LICHT" . Untertitel : Die Einheit von Geist und Materie in der Quantenphysik.

Zimmer fertig

Südring, 28.März 2017 Noch ist nich der erste April. Also kein Scherz. Wir sind mit der Renovierung fast fertig. Bis auf ein paar kleine Restarbeiten.

Angewandte Quantenmechanik!

Südring, 10.April 2017Wir haben Müll. Sperrmüll ! Auf unseren Boden. Der Landkreis Göttingen war nach Rücksprache nicht bereit den Müll vom Boden zu holen. Wir sollten ihn an die Straße stellen. Heute! Das hieß 14 mal vier Etagen.

Das DiXi gehört nicht dazu.

Aus dem letzten Jahr

Kraniche bringen Glück

Unter diesem Motto stand unsere Flussreise mit der MS SANS SOUCI vom 3. bis 10. Oktober 2016.

Berlin - Stettin - Rügen - Hiddensee - Stralsund waren einige der Stationen einer interessanten Reise. Wir haben viel gesehen und wurden gut betreut.



Die Suche des Bodo von Bov nach dem Schwarzen Ritter

 

Ich habe am 3.August 2012 eine kleine Ritterfigur „Bodo von Bov“ (Ordensritter Bodo von Bovenden) als sogenannten Trackable auf Reisen geschickt. Unter Trackables oder Reisenden versteht man beliebige Objekte, die durch Cachern von Cache zu Cache transportiert werden und deren Reiseweg auf einer Webseite dokumentiert und dort nachvollziehbar ist.

Weitere Informationen zum Geocaching.

Also, diese Schatzsucher der Neuzeit, laufen mit ihren GPS durch die Gegend und finden in einem Cache (=Schatzkiste - meist eine Tupperdose) den Bodo. Auf einen kleinen Zettel den der Ritter bei sich trägt steht, dass er gerne auf Burgen und Schlösser übernachtet. Der Schatzsucher überlegt: „Morgen geht ich am Vater Rhein Schätze suchen.“ Er nimmt Bodo mit und bringt ihn in der Nähe der Festung Rheinfels unter. (als Beispiel).

Achtung ! zur Info ! Am 3. Oktober 2015 haben wir unseren 600. Cache gefunden !

Die Reisen der beiden Rittersleut sind wohl zu Ende. Der schwarze Ritter ist am 25.April 2015 das letzte Mal am hessischen Schwieders Weiher gesehen worden. Etwa 2400 km saß der Ritter im Sattel.

Bodo von Bov wurde zuletzt am 29.Februar 2016 in Florida gesehen. In der Nähe der Stadt Deltona ist er wohl einen der zahlreichen Alligatoren zum Opfer gefallen. 53237 km stehen auf den Tacho von seinem Schlachtross Rosinate. Außer in Deutschland war der Ritter in Frankreich, Italien, Spanien und den USA auf der Suche nach dem Schwarzen Ritter.

Unsere Harzwanderungen

Unsere Wanderung über den Harzer Hexenstieg 2013 bis jetzt. Lange haben wir davon geredet. Man müsste doch mal einen längeren Weg gehen. Nachdem der Nordsee-Alpen Fernwanderweg ausgeschieden ist -teilweise schlechte Beschilderung oder so...?-, haben wir uns für den Harzer Hexenstieg entschieden. Im folgenden kleinen Bericht sind unsere Wanderleistungen festgehalten. Auch 2016 ist es uns nicht gelungen den Hexentanzplatz zu erreichen. Aber vielleicht 2017.

Unsere Harzwanderungen
© DK | Homepage seit 2007

DK | Südring | 37120 Bovenden | Germany